Wir über uns

Das Autohaus Zweckinger ist der älteste Hyundai-Händler in München und im Münchner Umland – gleichzeitig inzwischen auch Fachwerkstatt für BMW, Peugeot und Citroen. Zu finden sind wir im neuen Gewerbegebiet in Straßlach, direkt an der Hauptstraße nach Bad Tölz, nur drei Kilometer südlich von Grünwald. Eine Bushaltestelle ist bei uns vor der Haustür.



Um unsere Gebrauchtwagen besser für die Kunden präsentieren zu können, haben wir schon 2012 einen großen, 1500 Quadratmeter umfassenden Gebrauchtwagenplatz errichtet. Eine neue und großzügige Aufbereitungshalle mit zwei SB-Waschboxen ist dann 2013 dazugekommen – einfach, um unseren ohnehin schon umfangreichen Service weiter ausbauen zu können.

 

2017 haben wir dann die Werkstattausrüstung wie auch den Kundenstamm vom Autohaus Walch übernommen – und unseren Zuständigkeitsbereich auch auf BMW und MINI erweitert.
Schließlich hat sich 2018 Christian Loth vom gleichnamigen Autohaus in Egling unserer Firma angeschlossen – seither betreuen wir auch dessen Kundenstamm und sind nun also auch für Peugeot und Citroen Experten.


Der Anfang

Gegründet wurde das Autohaus Zweckinger in den 60er-Jahren von Wilhelm Spratter, einem Onkel des jetzigen Firmenchefs Richard Zweckinger. Damals firmierte das Ganze als „Gutbrod-Spezialwerkstatt mit Verkauf", gerichtet wurden Autos jeden Typs. Dann wurde das Unternehmen 1962 zu einem der ersten Vertragshändler der Automarke DAF, die später im Volvo-Konzern aufgegangen ist, im Bundesgebiet.



 

Mit dem Auftreten asiatischer Automobile auf dem deutschen Markt hat sich unsere Familie, überzeugt von deren Qualität, zunächst entschieden, HONDA-Vertragshändler zu werden.
22 Jahre lang waren wir verlässlicher Partner des japanischen Konzerns.


Die Herausforderung

Mit großem Interesse haben wir gleichzeitig verfolgt, wie sich langsam die Marke Hyundai  etabliert hat. Und als dann 1992 Heidi und Richard Zweckinger den Familienbetrieb übernommen haben, entschieden sie sich, den südkoreanischen Automobilhersteller hier bei uns zu vertreten. Und dessen Vertragshändler in Deutschland zu werden – mit allem, was dazugehört.

 



Heute wird unser Betrieb bereits in der dritten Generationen geführt. Seit September 2000 ist Sohn Florian als Junior-Chef und Geschäftsführer mit im Boot. Er hat seine Kfz-Mechanikerlehre mit einem Staatspreis im Sommer 2000 abgeschlossen, den Meister machte er 2003 als bayerischer Jahresbester. Dafür wurde er auch von Otto Wiesheu, dem damaligen Wirtschaftsminister, ausgezeichnet.

>> Unser Team >>